Aktuelle Informationen zu allen wichtigen Themen: Unser Newsletter

Über unser Portal apotheken.es versenden wir einen Newsletter mit aktuellen Themen. Zusätzlich können Sie sich für spezielle Themen eintragen.

* benötigtes Feld
Themen

Unser Newsletter informiert Sie über Gesundheitsthemen, zu denen Sie sich hier eintragen können. Informationen zu den Inhalten, der Protokollierung Ihrer Anmeldung, den Versand über den US-Anbieter MailChimp, statistische Auswertungen sowie Ihre Abbestellmöglichkeiten erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Wir verwenden MailChimp als unsere Plattform zur Marketing-Automatisierung. Indem Sie unten zur Absendung dieses Formulars klicken, bestätigen Sie, dass die von Ihnen angegebenen Informationen an MailChimp zur Verarbeitung in Übereinstimmung mit deren Datenschutzrichtlinien und Bedingungen weitergegeben werden.

Die Homöopathie ist ein Teil der Naturkunde

Begründer dieser Therapieform ist der Arzt und Apotheker Samuel Hahnemann (1755-1843). Er fasste sein neues Heilprinzip in die lateinische Formel: „Similia similibus curentur“, was auf deutsch soviel heißt wie „Ähnliches soll mit Ähnlichem behandelt werden.“ Auch die Bezeichnung Homöopathie bezieht sich darauf. Griechisch „homois“= ähnlich, „pathos“= Leiden.

Vereinfacht gesagt: Der Kranke erhält in verdünnter Form eine Arznei, die bei noch dosierter und längerer Einnahme gerade die Symptome hervorrufen kann, die seinem Krankheitsbild ähnlich sind.

Im Gegensatz zur sogenannten Allopathie (= Schulmedizin), die Krankheitssymptome mit Medikamenten „bekämpft“, d.h. Gegenmittel einsetzt, wird das nach der Ähnlichkeitsregel gefundene Arzneimittel als Reiztherapeutikum eingesetzt, um den Organismus zur Selbstheilung anzuregen.

Dazu zwei anschauliche Beispiele: Jeder kennt die Symptome, die beim Schneiden einer Küchenzwiebel auftreten, wie Tränenfluss, Reizung der Augen oder Laufen der Nase. In der Homöopathie wird die Zwiebel in verdünnter Zubereitung als bewährtes Mittel gegen Fliessschnupfen eingesetzt mit diesen Symptomen. Die Einnahme von Nux vomica, der Brechnuss, erzeugt Übelkeit, Durchfall und Kopfschmerzen. Die homöopathische Zubereitung wird bei Krankheiten eingesetzt, die mit diesen Symptomen einhergehen.

Ein besonderes Merkmal homöopathischer Arzneimittel ist die spezielle Verarbeitung und Dosierung. Charakteristisch ist dabei die Verdünnung der Ausgangsstoffe in stufenweisen Verschüttelungs- und Verreibungsprozessen (Potentierung).

Die Homöopathie ist eine Therapie ohne Nebenwirkungen. (Man unterscheidet nicht zwischen negativen und positiven Wirkungen eines Mittels, sondern das ganze Spektrum der Wirkungen eines Arzneimittels gehört zum Arzneimittelbild). Als risikolose natürliche Behandlung mit großer Verträglichkeit und ohne Gefahr der Gewöhnung eignet sie sich zur Selbstmedikation.

Die homöopathische Hausapotheke

Für viele Alltagsbeschwerden ist es sinnvoll, sich eine homöopathische Hausapotheke zusammenzustellen. So haben Sie für kleinere Verletzungen, Übelkeit, Kopfschmerzen, Erkältung oder Insektenstiche immer schnell ein Mittel zur Hand. Und wenn Sie die Mittel passend lagern, können Sie Ihre individuelle homöopathische Hausapotheke auch nach Jahren noch wirksam nutzen.

Wir helfen Ihnen gerne bei der Zusammenstellung.

30 Einzelmittel à 1 g Globuli im handlichen Etui

Acontirum C6 / Allium cepa C6 / Apis C6

Arnika C30 / Arsenicum album C12 / Belladonna C6

Bryonia C6 / Cantharis C6 / Carbo vegetabilis C12

Chamomilla C6 / Cocculus C6 / Colocynthis C6

Dulcamara C6 / Eupatorium C6 / Ferrum phosphoricum C12

Gelsemium C6 / Hypericum C12 / Ipecacuanha C6

Ledum C6 / Magnesium phos. C12 / Mercurius vivus C12

Nux vomica C6 / Okoubaka D2 / Phytolacca C6

Pulsatilla C6 / Rhus tox. C12 / Ruta graveolens C6

Staphysagria C6 / Tabacum C6 / Veratrum album C6

Naturmedizin

Zusätzlich zu den herkömmlichen Arzneimitteln bieten wir bei uns ein breites Spektrum von Produkten der Naturmedizin an.
Dabei steht das für uns nicht im Widerspruch, sondern als Ergänzung. Hier fragen wir nach den Ursachen und bekämpfen in zweiter Linie Symptome.
Prävention steh im Vordergrund.

Krankheiten mit Hilfe von Heilpflanzen zu behandeln hat eine lange Tradition.  Neben pflanzlichen Ausgangsstoffen werden auch mineralische und tierische Substanzen natürlichen Ursprungs verwendet, um die Selbstheilungskräfte des Körpers zu aktivieren. Heutzutage werden alternative Therapieverfahren oft mit der klassischen Schulmedizin kombiniert, um konventionelle Behandlungen ganzheitlich zu unterstützen.

Unter anderem bieten wir Produkte aus folgenden Kategorien:

Entspannter Schlaf + entspannte Psyche

Erkältungszeit

Hautpflege

Mückenschutz

Reisezeit

Für Mamis + Babies

Bei uns erhältlich: