Angebote im Mai

Gutschein

Gültig vom
01.05. – 10.05.2024

15 % Mai-Rabatt
auf einen Artikel
Ihrer Wahl!

Gutschein

Gültig vom
11.05. – 19.05.2024

10 % Mai-Rabatt
auf einen Artikel
Ihrer Wahl!

Gutschein

Gültig vom
20.05. – 31.05.2024

15 % Mai-Rabatt
auf einen Artikel
Ihrer Wahl!

Gilt nicht für verschreibungspflichtige Arzneimittel, SONDER- und MONATSangebote. Sonderanfertigungen und Zuzahlungen. Rabatte nicht kombinierbar! Gültig in unseren Apotheken.

Tipp der Woche:

Zecken – Die kleinen krabbelnden Wegbegleiter in der Natur

Nicht nur Naturfreunde und Wanderer,

jeder ist vom Risiko eines Zeckenstiches betroffen. Denn auch Gärten und Grünanlagen in Städten bieten ihnen ideale Lebensbedingungen. Problematisch bei Zecken ist, dass sie ernste Infektionskrankheiten wie z. B. FSME und Borreliose auf den Menschen übertragen können.
Zecken zählen zu den Spinnentieren – die in Deutschland am weitesten verbreitete Art ist der „gemeine Holzbock“. Sie entwickeln sich in drei Stadien
vom Ei bis zur ausgewachsenen Zecke. Für jeden Entwicklungsschritt benötigen Sie eine Blutmahlzeit: Zeckenlarve, Nymphe, erwachsene Zecke.
In freier Natur leben Zecken im Schnitt 3 bis 5 Jahre und können sehr lange ohne Wirt überleben. Ansonsten leben männliche Zecken bis nach der Begattung, Weibchen sterben nach der Eiablage. Ihr bevorzugter Lebensraum befindet sich in niedriger Vegetation bis maximal 1,5 m Höhe, wie z. B. Gras und niedrige Büsche. Die Zecken orten ihre Opfer über das sogenannte Hallersche Organ, über das sie Bodenschwingungen, Wärme und Geruch (Aminosäuren, Ammoniak, Buttersäure, Milchsäuren) wahrnehmen.

Dabei gilt:

Nicht die Menge eines bestimmten Stoffes, sondern die „richtige Mischung“ macht den Menschen als Wirt interessant. Beim Saugvorgang schafft die Zecke mit ihrem Stechrüssel eine Wunde, indem Gewebe mit seinen kleinen Blutkapillaren aufgerissen wird. Das austretende Blut wird anschließend aufgesaugt. Dieser Vorgang wird umgangssprachlich als Zeckenbiss bezeichnet, korrekt ist jedoch Zeckenstich.
Als Einstichstelle werden feuchte, warme und gut durchblutete, dünne Hautpartien bevorzugt ausgesucht. Beim Menschen sind besonders die Kniekehlen, die Achseln, die Leistenbeuge, der Nacken sowie die Partie hinter den Ohren betroffen. Das sind die Stellen, die nach jedem Besuch in der Natur besonders „abgesucht“ werden sollen.

Grundsätzlich gilt:

Die Zecke sollte möglichst schnell entfernt werden. Zwar ist ein Zeckenstich kein akuter Notfall, doch die Gefahr einer Infektion ist real. Zudem steigt das Risiko einer Borreliose-Infektion nach ca. 12 Stunden deutlich an.
Wichtig: Tritt einige Tage nach einem Aufenthalt im Freien oder nach dem Entfernen einer Zecke die sogenannte „Wanderröte“ auf, sollten Sie unbedingt einen Arzt konsultieren, denn diese kann auftreten und gilt dann als eindeutiges Zeichen einer Infektion. Dabei kommt es im Bereich der Einstichstelle zu einer kreisförmigen, großflächigen Rötung. In diesem frühen Stadium kann eine Borreliose mit Antibiotika behandelt werden.

Welche Krankheiten können Zecken übertragen?

Das ist zum einen die Frühsommer-Meningoenzephalitis, kurz FSME. Regionen, in denen eine erhöhte Gefahr besteht, werden als Zecken-Risikogebiete bezeichnet. Und davon gibt es in Deutschland immer mehr – vor allem der Süden ist betroffen. Bei Kindern und Jugendlichen heilt die Krankheit meist
folgenlos aus, bei Erwachsenen bleiben bei bis zu 30% neurologische Defizite unterschiedlichen Ausmaßes bestehen. Etwa 1% der Erkrankten sterben an den Folgen. Eine Impfung wird empfohlen für alle, die sich in diesen Risikogebieten aufhalten und möglicherweise mit Zecken in Kontakt kommen. Sprechen sie Ihren Arzt beim nächsten Besuch auf die FSME-Impfung an.
Zum anderen besteht die Gefahr einer Infektion mit Borrelien. Etwas jede fünfte Zecke bis jede zweite Zecke ist mit Borrelien infiziert. Geschätzt erkranken bis zu 100.000 Menschen jährlich an der Borreliose. Diese kann zu schweren Verlaufsformen mit Haut und Gelenkbeschwerden sowie neurologischen
Veränderungen kommen. Es gibt derzeit keine Impfung gegen Borreliose.
Darum ist ein guter und geeigneter Zeckenschutz daher unabdingbar. Lassen Sie sich in den Apotheken vor Ort beraten und genießen Sie die Sonnenstrahlen und den nächsten Ausflug in die Natur.

Bleiben Sie gesund und mein Team und ich wünschen Ihnen einen Wonnemonat Mai

Ihr Christof Mühlschlegel mit Team. 

Wir bringen Ihnen Ihre Medikamente!

  • Anruf genügt: Bring- und Holservice.
    Kostenfreie Nummer: 0800 76 73 62 8
  • Einfach und schnell: Vorbestellung mit der App „callmyApo„.
    Im Appstore   Bei Google Play
  • Flexibel schnell rund um die Uhr:
    Sichere Abholfächer

gesund.de

Ab sofort erreichen Sie uns jederzeit und von überall über die neue Gesundheitsplattform gesund.de – im Web und in der gesund.de App. Mit gesund.de müssen Sie nicht auf die gewohnten Services von »callmyApo« verzichten, im Gegenteil.

Wir können Ihnen zusätzliche Mehrwerte bieten, bspw. finden Sie in der gesund.de App auch Haus- und Fachärzte in Ihrer Nähe und können nach Ihren gewünschten Services wie Botendienst, Öffnungszeiten und PAYBACK filtern.

Mehr Information dazu erhalten Sie im Imagefilm.

Für Ihre Gesundheit:
Infektions-Schutz

FFP2 Masken (zertifiziert)
1 Stück alle Farben 1,00 €
10 Stück alle Farben 9,00 €

FFP2-Kindermasken (zertifiziert) bunte Farben
5 Stück 5,00 €

OP-Mundschutz
1 Stück 0,50 €
10 Stück 4,50 €
50 Stück 12,50 €

Handdesinfektion
100ml 4.95 € 
500ml  11.90 €

Neues aus Ihren Apotheken

Leben helfen. Wege begleiten.

sozialstation_esslingen

Die Mitarbeiter der Sozialstation Esslingen begleiten in langer Tradition ältere, kranke, behinderte und hilfebedürftige Menschen durch ihren Alltag.
ZUR WEBSITE

Esslingen neu entdecken.

aes_shopping_in_esslingen

In dieser Informationsbroschüre finden Sie umfangreiche Informationen zur Verwaltung und zum Stadtleben.
Wir wünschen viel Spaß beim entdecken und erkunden!

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner